Schach online

Schach online
Booster
Turnier erstellen

Gruppo-Plan

Deine Gruppe spielt anonym, werbefrei, ohne Fremde und öffentliche Inhalte

Gruppo plan

Mehr erfahren

Das Schachspiel

Schach: ein Spiel, das früher von Königen und Adligen gespielt und später für Menschen aller Schichten spielbar wurde. Einige Historiker glauben, dass Schach in Indien entstanden ist, während andere Historiker den Ursprung in China verorten. Schließlich machte das Spiel in Persien (dem heutigen Iran) und später in Europa Schule. Heute wird Schach, das auf einem echten Brett oder online gespielt werden kann, von Menschen auf der ganzen Welt gespielt. Bei Papergames.io können Sie Schach gegen andere Spieler spielen oder Paper Man, eine künstliche Intelligenz, herausfordern und Punkte gewinnen! Und all das ist kostenlos! Lesen Sie unsere Tipps zu Strategien und Taktik, die Sie bei Ihrem Ziel, Ihre Schachfähigkeiten zu verbessern, unterstützen. Beim Mehrspielerspiel können Sie live gegen Hunderte echte Spieler auf der ganzen Welt spielen, egal wo Sie sich befinden und welche Sprache Sie sprechen!

Schachturnier

Sie können ein privates Turnier organisieren, um Schach mit einer Gruppe zu spielen und bis zu 512 Spieler einzuladen. Sie können aus den Modi Einzel-K.-o., Doppel-K.-o., Schweizer System, „Jeder gegen jeden“ oder „Zwanglos“ wählen. Das ist ein ausgezeichnetes Werkzeug für Freunde, virtuelle Teambuilding-Maßnahmen oder Schulen.

Die Schachregeln

Schach, Schachmatt und Patt. Das Ziel von Schach ist es, den gegnerischen König zu schlagen. Wenn ein König bedroht wird, ist das eine Warnung an den Gegner, einen strategischen Zug zum Schutz seines Königs zu machen. Dies ist ein sogenanntes Schachgebot. Wenn der König in einer Position ist, in der er sich in keine Richtung mehr bewegen kann, weil die gegnerischen Figuren perfekt positioniert sind, handelt es sich um das sogenannte Schachmatt. Wenn Sie den König Ihres Gegners schachmatt gesetzt haben, haben Sie die Schachpartie gewonnen! Wenn der König eines Spielers nicht im Schach steht, er aber keinen legalen Zug mehr ausführen kann, handelt es sich um ein sogenanntes Patt und das Spiel geht unentschieden aus.

Das Schachbrett und die Anfangsstellung

Das Schachbrett, acht Zeilen mal acht Spalten groß, hat insgesamt 64 Felder. Jede Zeile ist links und rechts des Bretts mit den Ziffern 1 bis 8 beschriftet, wobei die erste Reihe auf der Seite der weißen Figuren beginnt. Jede Spalte ist am oberen und unteren Rand des Bretts mit den Buchstaben „a“ bis „h“ beschriftet. Die Position jeder Schachfigur kann durch einen Buchstaben und eine Zahl bestimmt werden. Beispiel: Der weiße Turm (der auch wie ein Schloss aussieht) in der linken unteren Ecke des Schachbretts steht auf dem Feld „a1“. Das Spiel wird von zwei Spielern gespielt, wobei jeder mit jeweils 16 Figuren auf seiner Seite des Bretts anfängt. Eine Seite spielt mit den hellen Steinen (normalerweise weiß), die andere mit den dunklen Steinen (im Allgemeinen schwarz). Beim Mehrspieler-Schach von Papergames.io nutzt ein Spieler die weißen Steine, der andere die schwarzen.

Wie sich die Figuren auf dem Schachbrett bewegen

Schachfiguren können sich über freie Felder auf dem Brett bewegen und auf einem freien Feld landen, es sei denn, sie greifen eine gegnerische Figur an, die sich auf dem Feld befindet, auf dem sie landen wollen. „Bauern“: Jeder Bauer kann sich in seinem ersten Zug ein oder zwei Felder nach vorne bewegen. Danach darf ein Bauer pro Zug nur noch ein Feld nach vorne gehen. Ein Bauer zieht diagonal, wenn er eine gegnerische Figur angreift. Siehe auch: Bauern umwandeln. „König“: Der König darf sich pro Zug nur ein Feld bewegen, entweder horizontal, vertikal oder diagonal. „Dame“: Die Dame gilt als mächtigste Figur im Schach und darf sich in alle Richtungen sowie über mehrere Felder auf dem Brett bewegen. „Läufer“: Ein Läufer bewegt sich diagonal über das Brett und darf über mehrere Felder ziehen. Jeder Läufer darf sich nur auf den Feldern seiner eigenen Farbe bewegen. Das heißt: Wenn ein Läufer auf einem weißen Feld gestartet ist, darf er nur über weiße Felder ziehen. „Springer“: Der Springer (sieht aus wie ein Pferd) ist die einzige Figur im Schach, die über andere Figuren springen kann. Der Springer bewegt sich zwei Felder in vertikaler Richtung, also nach oben oder unten, und dann ein Feld horizontal zur Seite. Er darf auch ein Feld vertikal gehen, nach oben oder unten, und dann zwei Felder zur Seite. Die Bewegung ähnelt dem Buchstaben „L“. „Turm“: Der Turm (früher „Roch“ genannt) zieht nur in einer geraden horizontalen oder vertikalen Linie über das Schachbrett. Wenn die Figuren sich einmal über das Brett bewegt und sich Räume für die Türme geöffnet haben, hat ein Spieler mit zwei Türmen auf dem Brett das Potenzial zu Spielzügen, die als etwas stärker als die Dame gelten. Siehe auch: Rochade.

Strategien und Taktik:

Eine tolle Art, Ihre Schachfähigkeiten zu verbessern, ist das Spielen gegen einen stärkeren und erfahreneren Gegner. Je öfter Sie spielen, desto mehr lernen Sie und verbessern Ihr Können im Schach. Und beim Mehrspieler-Schach auf Papergames.io mit Paper Man, Freunden, Familienmitgliedern und Menschen aus aller Welt können Sie viel Spaß haben!

Kontrolle über das Zentrum

Das Zentrum des Bretts enthält die Felder e4, e5, d4, d5 und deren angrenzende Felder. Wenn ein Spieler das Zentrum des Bretts kontrolliert, hat er im Grunde einen größeren Einfluss auf das ganze Brett.

Eröffnungszüge im Schach

Der weiße Spieler fängt beim Schach immer an und macht den ersten Zug. Wenn der schwarze Spieler dann seinen ersten Zug macht, wird dieser manchmal Verteidigungszug genannt. Es gibt verschiedene Eröffnungszüge, die ein Spieler im Schach machen kann. Hier bei Papergames.io werden einige der am häufigsten gespielten bzw. beliebtesten Eröffnungszüge unten erklärt. Bauern und Springer können beim Schach den ersten Zug machen. 16 Bauern plus 4 Springer ergeben 20 grundlegende Eröffnungszüge. Eröffnungen:

Ruy Lopez (auch bekannt als spanisches Spiel):

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 Weiß hat die Möglichkeit, schnell zu rochieren. Siehe den Abschnitt zur Rochade. Diese Eröffnung zwingt Schwarz in die Defensive und bietet den Spielern außerdem Möglichkeiten, die Kontrolle über das Zentrum zu übernehmen. Wenn eine Schachfigur bewegt wird, wird das Feld, auf dem die Figur landet, notiert. Das heißt: Wie in der Ruy-Lopez-Eröffnung gezeigt, zieht der weiße Bauer auf e4. Dann zieht der schwarze Bauer auf e5. Dieser erste Zug beider Seiten wird wie folgt notiert: 1. e4 e5. In den folgenden Zügen repräsentiert der Großbuchstabe „S“ den Springer und im dritten Zug repräsentiert der Großbuchstabe „L“ den Läufer. Das heißt: 2. Sf3 Sc6 3. Lb5.

Königsgambit:

  1. e4 e5 2. f4 Obwohl der weiße König leicht entblößt werden kann, kann diese Eröffnung zu einem aggressiven, taktischen Spiel führen. Sie bietet Schwarz viele Optionen.

    Damengambit

  2. d4 d5 2. c4 Diese Eröffnung gilt als das beliebteste Gambit. Weiß gewinnt Raum und erhält Angriffsmöglichkeiten. Der Zug zwingt Schwarz in die Defensive. Das Ziel von Weiß ist es, einen Bauer zu opfern, um das Zentrum des Bretts zu gewinnen.

    Französische Verteidigung

  3. e4 e6 Diese Eröffnung ermöglicht einen scharfen schwarzen Gegenangriff. Schwarz hat einen Raumnachteil und der Läufer auf der schwarzen Damenseite (auf dem weißen Feld) ist passiv.

    Italienisches Spiel

  4. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Lc4 Sowohl das weiße als auch das schwarze Spiel konzentrieren sich auf das Zentrum. Das Spiel bietet beiden Seiten das Potenzial, ausgeglichen zu spielen. Weiß kann schnell rochieren, und der weiße Läufer auf c4 zielt auf das Feld f7 von Schwarz. Siehe weitere Informationen zu Schacheröffnungen auf Wikipedia.

    Rochade

    Dies ist ein Zug, der nur einmal möglich ist und bei dem ein Spieler zwei seiner Figuren gleichzeitig bewegen kann. Bei diesem Zug tauschen der König und ein Turm eines Spielers die Positionen. Der Zug ist nur erlaubt, wenn König und Turm noch nicht gezogen haben und keine anderen Figuren zwischen den beiden stehen.

    Rochade am Königsflügel

    Man spricht von einer Rochade am Königsflügel, wenn der Turm auf der Seite des Königs eines Spielers für die Rochade genutzt wird. Die Rochade am Königsflügel wird manchmal anstelle der Rochade am Damenflügel empfohlen, weil zwischen König und Turm nur zwei Figuren aus dem Weg gebracht werden müssen. Rochade am Damenflügel: Man rochiert am Damenflügel, indem man den Turm auf der Seite der Dame eines Spielers bewegt. Hier gibt es drei Figuren zwischen König und Turm, die aus dem Weg gezogen werden müssen, bevor man rochieren kann. Die Rochade im Mehrspieler-Schach online: a) Der weiße Spieler tippt zuerst seinen König an, um ihn auszuwählen, und tippt dann entweder auf das Feld g1 (am Königsflügel auf der rechten Seite des Spielers) oder das Feld c1 (am Damenflügel auf der linken Seite des Spielers). b) Der schwarze Spieler tippt zuerst seinen König an, um ihn auszuwählen, und tippt dann entweder auf das Feld g8 (am Königsflügel auf der linken Seite des Spielers) oder das Feld c8 (am Damenflügel auf der rechten Seite des Spielers).

    Bauern umwandeln

    Wenn ein Bauer die erste Reihe seines Gegners erreicht, wird der Bauer in eine höherwertige Figur umgewandelt. Der Spieler kann wählen, zu welcher Figur sein Bauer werden soll: Dame, Läufer, Springer oder Turm.

    Wenn Sie anfangen

    Emoticons: Eine tolle Art, jede Partie beim Mehrspieler-Schach auf Papergames.io zu beginnen, ist es, das Emoticon „Winken“ anzuklicken und Ihren Gegner zu begrüßen. Im weiteren Verlauf des Spiels stehen Ihnen Emoticons zur Kommunikation mit Ihrem Gegner zur Verfügung. Da Schach als ein Spiel gilt, bei der sich die Spieler sehr fair verhalten, ist es höflich, einen guten Zug oder den Sieg Ihres Gegners mit einem „Daumen hoch“-Emoticon zu würdigen. Viel Spaß beim Lernen und Spielen von Mehrspieler-Schach auf papergames.io, und lasst die Spiele beginnen!

    Ähnliche Spiele

    Schachspielern gefällt vielleicht auch Gomoku, ein Strategiespiel, bei dem Sie fünf Spielsteine auf einem Spielfeld mit jeweils 15 Zeilen und Spalten in eine Reihe bringen müssen. Wenn Sie nach einem zwangloseren und schnelleren Spiel suchen, können Sie sich für Tic Tac Toe oder Vier gewinnt entscheiden.